Wofür steht die Zahl 4711 beim Kölnisch Wasser?

Kölnisch Wasser gehört zu den Klassikern unter den Duftwässerchen. Häufig wird es als erstes modernes Parfum überhaupt bezeichnet. Und obwohl die Rezeptur inzwischen mehr als 300 Jahre alt ist, erfreut es sich noch immer größter Beliebtheit. Doch wofür steht die Zahlenkombination 4711 die häufig in Verbindung mit dem Begriff Kölnisch Wasser genannt wird? Und stammt das Parfum wirklich aus der Metropole am Rhein?

Eine besondere Duftnote

Das Duftwässerchen mit der besonderen Duftnote stammt tatsächlich aus Köln. Entwickelt wurde die Rezeptur bereits zu Beginn des 18. Jahrhunderts, einer Zeit, in der es in den großen Städten nicht besonders gut roch. In den engen Gassen entstand eine Geruchsmischung aus Schweiß, Müll und Exkrementen und auch die Körperhygiene der Menschen ließ vielfach zu wünschen übrig. Um dies zu überdecken, wurden Parfums entwickelt, die in der Regel jedoch sehr schwer waren. Nur so konnten sie gegen den Gestank ankommen. Ein italienischer Parfümeur ging in dieser Zeit jedoch einen anderen Weg und entwickelte einen leichteren und sehr frischen Duft. Diesen nannte er nach seinem Wohnort Eau de Cologne. In der Folge wurde das Parfum immer beliebter und entwickelte sich zum Markenzeichen der Domstadt Köln. Dies hat sich bis heute nicht geändert, sodass 4711 Kölnisch Wassser im Kölnshop nicht fehlen darf. Doch woher kommt die 4711?

Eine besondere Hausnummer

Es handelt sich hierbei um einen Markennamen. Er bezieht sich auf die frühere Hausnummer des Unternehmens Mülhens in Köln. Zwar hatte die Firma nicht die Rezeptur für das originale Kölnisch Wasser erfunden, produzierte jedoch ab dem Ende des 18. Jahrhunderts ein ähnliches Produkt. Dieses wurde allerdings zuerst als Heilmittel verkauft und erst später als Parfum vertrieben. Es wurde dabei auch versucht, den Namen des Erfinders des Originalrezepts zu nutzen, was jedoch nach einigen Jahrzehnten untersagt wurde. Von diesem Zeitpunkt an musste das Parfum unter dem eigenen Namen vertrieben werden, in diesem fand sich auch die Hausnummer des Firmensitzes wieder. Die hohe Zahl 4711 stammt aus der Zeit der französischen Besatzung Kölns unter Napoleon. Während dieser wurden die Häuser der Stadt fortlaufend nummeriert, und zwar nicht nur in jeder Straße, sondern in ganz Köln. Auch wenn nach dem Abzug der Franzosen ein anderes Schema zur Kennzeichnung der Häuser genutzt wurde, blieb die Zahl doch im Firmen- und später auch im Produktnamen erhalten. Wenn heute die 4711 erwähnt wird, weiß daher ein großer Teil der deutschen Bevölkerung sofort, das damit die markante Duftnote des Parfums gemeint ist. Diese setzt sich übrigens vor allem aus Zitrusdüften, Lavendel und Rosmarin zusammen.