FAQ

Hier ist unsere aktuellste Frage!
...

Der Dacia Stepway – stark auch ohne Luxus

Portal durchsuchen

Low-Carb-Diät – Was ist das?

Frage vom 31.05.2012, 4:18 PM Uhr - gestellt und beantwortet von Olli - Für die Kategorie: FAQs, Leben und Wohnen - Mit den Schlagwörtern: , , , - Kommentare deaktiviert für Low-Carb-Diät – Was ist das?

Über die Jahre hinweg hat sich die Low-Carb-Diät als eine der beliebtesten Diätformen etabliert. Schließlich können sportlich aktive Menschen bei der Low-Carb-Diät genauso hohe Erfolge erzielen wie sportlich inaktive Menschen. Allerdings sollte man sich im Vorfeld darüber bewusst sein, dass eine Ernährungsumstellung für einen beschränkten Zeitraum bei der Low-Carb-Diät längst nicht ausreicht.

Low-Carb-Diät – eine Ernährungsumstellung, die nachhaltige Erfolge verspricht

Vielmehr ist von einer langfristigen Ernährungsumstellung die Rede, die bei der exakten Anwendung der Diät ebenso nachhaltige Erfolge verspricht. Das Prinzip der Low-Carb-Diät besteht darin, dass kohlenhydrathaltige Nahrungsmittel nahezu komplett aus dem Ernährungsplan gestrichen werden. Üppige Mahlzeiten mit Zucker, Brot, Reis, Nudeln oder Kartoffeln gehören der Vergangenheit an, so dass der Körper zwangsläufig gezwungen ist, seinen Stoffwechsel umzustellen. Die Ursache dieser Reaktion des Körpers basiert bei der Low-Carb-Diät auf einem Wechsel der Inhaltsstoffe der Nahrung. Obwohl der Körper bei der Low-Carb-Diät auf Glucose, den gespaltenen Zucker, verzichten muss, benötigt er trotzdem die nötige Energie, um die Versorgung absichern zu können.

Low-Carb-Diät

© iStockphoto/Thinkstock

Low-Carb-Diät – Die Ketose schöpft ihre Kraft aus den Fettzellen

Sobald sämtliche Kohlenhydrate aus dem Körper eliminiert worden sind, benötigt der Körper einen entsprechenden Ersatz, der aus anderen Resourcen erhalten werden kann. Aus diesem Grunde produziert der Körper bei der Low-Carb-Diät die so genannte Ketose – Ketonkörper, die als Ersatz für die Kohlenhydrate dienen. In ihrer Funktionweise ähneln die Ketonkörper der Glucose. Allerdings punkten die Ketonkörper mit dem Vorteil, dass diese ihre Kraft aus Fettdepots tanken. Diesen Effekt der Low-Carb-Diät kann man zusätzlich durch hartes Training sowie die Verwendung qualitativ hochwertiger Aminosäuren oder wichtiger Proteine steigern – durch diese Kombination wird gewährleistet, dass der Körper erkennt, dass der Abbau des körpereigenen Fetts wichtiger ist und die Muskelmasse im Gegenzug komplett erhalten werden muss. Ein weiterer Vorteil ist bei der Low-Carb-Diät gegeben, da bei einer hohen Zufuhr von Proteinen der gesamte Organismus vitalisiert wird und starke Blutzuckerschwankungen wie bei anderen Diäten trotzdem nicht auftreten werden.