FAQ

Hier ist unsere aktuellste Frage!
...

Der Dacia Stepway – stark auch ohne Luxus

Portal durchsuchen

Landkarte Süddeutschland – Was gibt es zu entdecken?

Frage vom 28.08.2012, 11:12 AM Uhr - gestellt und beantwortet von Olli - Für die Kategorie: FAQs, Reisen - Mit den Schlagwörtern: , , , , , - Kommentare deaktiviert für Landkarte Süddeutschland – Was gibt es zu entdecken?

Auf einer Landkarte Süddeutschland auszumachen, ist nicht schwer. Wer in Erdkunde aufgepasst hat, weiß, dass dieses schöne Fleckchen Erde nördlich der Alpen liegt. Kein anderes Gebiet in Deutschland, und womöglich gar in Europa, bietet eine so große landschaftliche Vielfalt. Eine Reise nach Süddeutschland lohnt sich daher aus vielerlei Gründen.

Relief-Landkarte: Süddeutschland hat viel zu bieten

Landkarte Süddeutschland – München und Co

© Hemera / ThinkStock

Die wohl bekannteste Landschaft Süddeutschlands sind wohl die Alpen, jedoch hat das mehrere Bundesländer umfassende Gebiet deutlich mehr zu bieten. Beeindruckend ist etwa die Bruchzone des Oberrheingrabens, welche von tiefen Schluchten und saftigen Flusstälern geprägt ist. Nicht minder interessant sind die vulkanisch geprägten Landschaften Kaiserstuhl und Hegau, die Schichtstufenlandschaft in der Schwäbischen Alb oder aber das Nördlinger Ries, welches durch einen Meteoriteneinschlag entstanden ist. Touristen zeigen sich ob der einzigartigen Landschaften beeindruckt und kehren nicht zuletzt aus diesem Grund Jahr für Jahr im Urlaub nach Süddeutschland zurück. Sowieso ist es kaum möglich, auf einer Reise alles Sehenswerte besuchen zu können. Wer keine jener Landschaften verpassen will, markiert sie am besten vor der Reise auf der Landkarte. Süddeutschland kann übrigens abgesehen von seinen beeindruckenden Naturschauplätzen mit vielen Sehenswürdigkeiten aufwarten, die Sie bei Ihrer Reiseplanung unbedingt berücksichtigen sollten.

Das sollten Sie auf der Landkarte von Süddeutschland markieren

Die einmaligen Landschaften sind sicherlich auch der Grund dafür, dass Süddeutschland vor allem bei Wanderern so beliebt ist. Erst zu Fuß können die schönsten Ecken entdeckt und die Einsamkeit inmitten der Natur genossen werden. Auf eigene Faust sollte man die unbewohnten Gegenden jedoch nicht erkunden, besser sollte man mithilfe der Landkarte Süddeutschland kennenlernen.

Keinesfalls entgehen lassen sollte man sich den Klassiker unter den Sehenswürdigkeiten Süddeutschlands: das Schloss Neuschwanstein. Dieses ist oberhalb der kleinen Gemeinde Hohenschwangau in Bayern zu finden und wurde einst für den bayerischen König Ludwig II. erbaut. Seit dem Jahr 1886 können Besucher das Schloss von innen bestaunen, was sie bis zum heutigen Zeitpunkt auch rege tun. Die Besucherzahlen von rund 1,3 Millionen pro Jahr sprechen für sich!

Schloss Neuschwanstein auf der Landkarte Süddeutschland

© iStockphoto / ThinkStock

Doch noch ein weiteres Schloss gehört zu den beliebtesten Attraktionen Süddeutschlands. Tatsächlich zählt die Ruine des Heidelberger Schlosses sogar zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern Deutschlands. Der repräsentative Bau thront auf einem Granitsockel über der Heidelberger Altstadt und gilt heute als Musterbeispiel der Schloss- und Gartenbaukunst im Stil der Renaissance. Besucher können die Ruine ebenfalls von innen besichtigen.

Heidelberger Schloss in Süddeutschland

© Alexander Hassenstein / Digital Vision / ThinkStock

Zuletzt ist natürlich auch ein Besuch der Landeshauptstadt des Freistaates Bayern Pflicht. Wer kann, sollte den Trip nach München zur Zeit des Oktoberfests antreten. Hier benötigt man allerdings keine Landkarte. Süddeutschland, der Rest der Republik sowie internationale Gäste strömen dann in die Stadt und sorgen dafür, dass das Oktoberfest bei Ankunft in München garantiert nicht verfehlt werden kann!

Das Oktoberfest in München, auf der Landkarte in Süddeutschland

© iStockphoto / ThinkStock