FAQ

Hier ist unsere aktuellste Frage!
...

Der Dacia Stepway – stark auch ohne Luxus

Portal durchsuchen

Wo erhalte ich Antworten auf medizinische Fragen?

Frage vom 17.06.2012, 12:38 PM Uhr - gestellt und beantwortet von Olli - Für die Kategorie: Medizin und Gesundheit - Kommentare deaktiviert für Wo erhalte ich Antworten auf medizinische Fragen?

Wir alle haben es sicherlich schon einmal erlebt: Man empfindet seltsame Beschwerden oder aber hat plötzlich Schmerzen, die man nicht genau lokalisieren kann. Wegen solch kleiner Wehwehchen sofort zum Arzt zu gehen, erscheint den meisten jedoch als wenig sinnvoll. Eine Frage darauf, was man denn nun haben könnte, wünscht man sich dennoch. Manch einer scheut hingegen den Gang zum Arzt aus Angst, es könnte etwas Schlimmeres sein. Wo kann man Antworten auf seine Fragen erhalten?

Ist eine Diagnose über das Internet möglich?

Die meisten Menschen folgen beim Auftreten von Beschwerden meist ihrem ersten Impuls: Sie geben die auftretenden Beschwerden einfach schnell in eine Suchmaschine ein. Im Zeitalter des Internets sucht man schließlich nach allem Möglichen, warum also nicht auch nach Krankheiten? Klickt man sich nun durch die Suchergebnisse, so gelangt man auf ganz unterschiedliche Seiten. In der Regel sind dies reine Informationsportale zu Krankheiten oder aber Portale, auf welchen die Nutzer eine Frage stellen können und daraufhin Antworten von anderen Usern erhalten. Zu jenen Portalen gehört auch wer-weiss-was.de. Tatsächlich findet man dort bei der Eingabe der auftretenden Symptome in der Regel einige beantwortete Fragen vor. Bei den Antworten handelt es sich teils um Spekulationen sowie teils auch um Wissen, denn nicht selten mischt sich medizinisch geschultes Personal unter die User. Die Antworten können dabei helfen, anhand der Symptome mögliche Krankheiten einzugrenzen. Wünscht man sich jedoch eine differenzierte Diagnose, so wird man diese aber wahrscheinlich nicht bekommen. Schließlich treffen viele Symptome auf verschiedenste Krankheiten zu. Wer vermutet, dass er eine Kehlkopfentzündung haben könnte, sollte folglich besser einen Arzt aufsuchen. Hat man dort eine Diagnose erhalten, so erhält man auf Frage-Antwort-Portalen wiederum viele nützliche Tipps dazu, wie man den Heilungsverlauf zusätzlich mit Hausmitteln beschleunigen kann. Im Fall einer Kehlkopfentzündung soll es zum Beispiel helfen, mit Salbeitee zu gurgeln.

Wann sollte man zum Arzt gehen?

Dass viele Menschen nur ungern zum Arzt gehen, ist verständlich. Schließlich kollidieren die Öffnungszeiten der Arztpraxen häufig mit den Arbeitszeiten, und zudem stellt es sich als schwierig dar, als Kassenpatient kurzfristig einen Termin bei einem Facharzt zu bekommen. Und wenn man dann doch in die Sprechstunde kommt, sitzt man nicht selten stundenlang im Wartezimmer! Wenn es um die eigene Gesundheit geht, sollte man jene Mühen jedoch auf sich nehmen. Schließlich kann nur ein Arzt feststellen, was man hat und welche Arzneimittel zur Heilung beitragen können. Lediglich kleinere Beschwerden, wie beispielsweise Erkältungen oder leichte Allergien, kann man selbst mit Medikamenten behandeln, mit welchen man bereits gute Erfahrungen gemacht hat. Sollten die Beschwerden länger anhalten, ist aber auch dann ein Gang zum Arzt erforderlich