FAQ

Hier ist unsere aktuellste Frage!
...

Der Dacia Stepway – stark auch ohne Luxus

Portal durchsuchen

Ponton-Restauration – wie geht das?

Frage vom 08.06.2012, 2:23 PM Uhr - gestellt und beantwortet von Olli - Für die Kategorie: FAQs, Technik - Mit den Schlagwörtern: , , , , , - Kommentare deaktiviert für Ponton-Restauration – wie geht das?

Liebhaber schätzen ihn als einen der schönsten Oldtimer weltweit; den Mercedes Ponton. Mit einer restaurierten Edelkarosse wie dieser hinterlässt der stolze Besitzer mit Sicherheit einen bleibenden Eindruck und darf das einzigartige Feeling des Mecedes Ponton erleben.

Ponton-Restauration von Kopf bis Fuß

Ponton-Restauration

© Zoonar/Thinkstock

Um König der Straßen zu werden, bedarf es bei den meisten Pontons zuerst einer umfangreichen Restauration. Die Ponton-Restauration ist kein leichtes Unterfangen und daher besonders geübten Autoschraubern und Liebhabern zu empfehlen. Durch das hohe Alter des Pontons wird seine Restauration ungleich schwerer als bei moderneren Autos, bei der Ponton-Restauration sieht man sich im Besonderen mit Verschleiß und einer Menge Rost konfrontiert, daher steht am Anfang einer jeden Ponton-Restauration das Abschmirgeln und Schleifen der Karosserie. Nächste Hürde der Ponton-Restauration: Die Ersatzteile. Auch hier kommt wieder das hohe Alter des Pontons zum Tragen; will man einen Ponton restaurieren, muss für fast alles ein Ersatzteil her. Dies gilt natürlich ganz besonders für Motor und Getriebe. Um diese alten Schätze wieder straßentauglich zu machen, benötigt es in den meisten Fällen einer Menge Kleinarbeit. Doch nicht nur das äußere Erscheinungsbild oder die Motorleistung muss beim Ponton stimmen, denn Liebhaber schätzen bei der Ponton-Restauration im Besonderen das Innenleben und die liebevoll gestalteten, nostalgischen Sitzbezüge und Armaturen, die das Fünfziger-Jahre-Feeling optimal abrunden. Hier sei es allerdings zu empfehlen, einen Experten zu kontaktieren, so gibt es hoch-spezialisierte Polstereien, die das Innenleben des Pontons nahezu 1:1 kopieren können und somit ein optimales Ergebnis garantieren.
Mit diesen nützlichen Tipps steht ihrer Ponton-Restauration nun fast nichts mehr im Weg, also: Ran an den Ponton!